Karneval in Rio: unser brasilianisches Holz im Spotlight

Schöne Kostüme, eine fantastische Atmosphäre, viel Musik und tanzende Menschen. Das ist der Karneval in Rio de Janeiro. Die diesjährige Ausgabe wird ein wenig anders sein, aber wir möchten die Gelegenheit nutzen, um unsere brasilianischen Hölzer hervorzuheben.

Cristo Redentor Rio de Janeiro

Wer Brasilien sagt, denkt automatisch an Palmenstrände, Fußball, Karnevalsfeiern und ... den tropischen Regenwald. Aber es gibt einige Vorurteile über die Gewinnung von tropischem Hartholz im brasilianischen Regenwald. Es heißt, dass der illegale Holzeinschlag noch nie so weit verbreitet war wie unter der Herrschaft des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro. Ganz zu schweigen von der Verbrennung der Wälder, der Verschmutzung der Böden, der Verdrängung einheimischer Stämme und Tierarten sowie der Wasserverschmutzung.

Natürlich gibt es auch einen anderen Weg. Noble Timber und seine Partner versuchen sicherzustellen, dass der Abholzungsprozess so nachhaltig wie möglich ist. So pflanzen wir zum Beispiel für jeden gefällten Baum sofort einen neuen und überprüfen gründlich, ob alle lokalen Vorschriften eingehalten werden. Außerdem halten wir den Verarbeitungs- und Transportprozess so ökologisch wie möglich und mit Rücksicht auf die Umwelt. Wir raten Ihnen, Ihr brasilianisches Hartholz nicht einfach irgendwo zu kaufen. Schauen Sie beim Fachmann nach und reduzieren Sie Ihren ökologischen Fußabdruck.

Noble Timber bietet derzeit 4 Holzarten aus Brasilien an. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass das Angebot aus Südamerika und speziell aus Brasilien aufgrund der aktuellen Situation um Covid-19 auf einem Tiefpunkt ist. Dies kann zu längeren Wartezeiten führen.

Brasilianische Frau beim Karneval.
Holzarten Ipe, Cumaru, Palisander und Tatajuba
  • Ipe:

Ipe ist die hochwertigste Holzart auf dem Markt. Logischerweise ist es auch in der Haltbarkeitsklasse 1. Es ist eine sehr stabile Holzart, die wenig von äußeren Bedingungen beeinflusst wird. Sehr empfehlenswert für die Verwendung als Decking.

 

  • Cumaru:

Cumaru ist weniger bekannt als Ipe, muss aber hinter seinem bekannteren Bruder nicht zurückstehen. Diese Holzart gehört ebenfalls zur Dauerhaftigkeitsklasse 1 und ist sehr stabil. Es ist jedoch schwierig zu verarbeiten. Das Hobeln hingegen ist kein Problem. Ein weiterer Vorteil ist, dass Cumaru im frisch geschnittenen Zustand einen angenehmen Vanilleduft hat. Noble Timber bietet diese derzeit nur als Terrassendiele an.

 

  • Palisanderholz:

Palisander ist eine sehr schwere und dennoch stabile Holzart. Er zeichnet sich durch seine dunkel gefärbten Streifen aus und kann sehr unregelmäßige Farben haben. Rosenholz verströmt einen angenehmen Rosenduft, der ihm seinen Namen gibt. Auch viele Musikinstrumente werden aus Palisanderholz gefertigt. Bei Noble Timber sind sie jedoch nur als Massivholz Tischplatten oder massive Leimholzplatten erhältlich. 

 

  • Tatajuba:

Tatajuba-Holz ist eine sehr erkennbare Holzart, da es sich goldgelb bis braun verfärbt. Aber was sollten Sie beachten, wenn Sie sich für Tatajuba-Holz entscheiden? Nun, Tatajuba ist ein langsamer Trockner. Es ist sehr beständig gegen den Kontakt mit Süß- und Salzwasser und kann daher perfekt im Außenbereich eingesetzt werden. Es gehört zur Dauerhaftigkeitsklasse 1-2 und ist daher recht stabil. Es ist leicht zu verarbeiten, sollte aber immer vorgebohrt werden. Normalerweise ist unser Tatajuba-Holz als Unterkonstruktion erhältlich.

Andere brasilianische Hölzer, die (noch) nicht in unserem Sortiment enthalten sind:

Angelim Vermelho, Basralocus, Cambara, Cedrorana, Cupiuba, Curupixa, Faveira Amargosa, Freijo, Garapa, Gonçalo Alves, Guariba, Itauba, Jarána, Jatoba, Mandioqueira, Mansonia, Massaranduba, Pau Amarelo, Piquia, Purperhart, Sapupira, Sucupira, Tamarindo, Tanimbuca.